Maus-Mäuse-Farbmaus-Farbmäuse in Ansbach

Update 10.10.2015

Bei uns bleiben zusammen die Eltern, die Väter Kaya und Sükrü (können jetzt nicht mehr zeugen), die dazugehörigen Mütter Ayshe und Mirja mit Tante Hella und die beiden Töchter Lavazza und Amici.

Die Aufzucht zu beobachten hat sooo viel Spaß gemacht sehr sozial war das, die beiden Mütter haben sich rührend um alle Kinder gekümmert, gesäugt haben beide, egal, welches Kindlein und dann hat die Tante die Kleinen geputzt und zugedeckt.

Die 3 Mädchen haben nun auch ihre neue Wohnhöhle gefunden.

Farbmäuse sind sehr liebe Gesellen und werden schnell handzahm. Man kann sie stundenlang beobachten, wie sie Spaß haben und ihren Käfig umdekorieren. Viel Spiel- , Kletter- und Buddelspaß sollte geboten werden.

Weitere Infos zur Farbmaus-Haltung nach den Fotos.


Wir haben Mause-Babies!

 

Zwei Würfe von nicht verwandten Elterntieren. Die Kleinen werden handzahm abgebeben, es sind insgesamt 18 Stück.

 

Keine Futtertiere, kein Versand. Lebende Tiere bitte immer abholen!

 

Wir freuen uns über Plätze mit vielen Spiel- und Spaßmöglichkeiten für die Mäuschens. Fotos werden aktualisiert. Erstanfragen bitte per mail.

Die Jungs sind jetzt auch vergeben:

Update 31.08.2015:

Neue Fotos von den Mausekindern. So wie es aussieht, sind ein oder zwei kastrierte Böckchen noch frei. Nächste Woche weiß ich, welche das genau sein werden.

Allen Kleinen geht es prima, sie sind unheimlich neugierig, lustig und schon ziemlich handzahm.

Die Jungs:

Die Mädchen:

Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nähe Ansbach
Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nähe Ansbach
Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nähe Ansbach
Maus, Farbmaus, Mäuse, Farbmäuse
Maus, Farbmaus Mäuse Farbmäuse bei Ansbach
Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nähe Ansbach
Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nähe Ansbach
Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Nähe Ansbach
Maus, Farbmaus, Mäuse, Farbmäuse jung
Maus, Mäuse, Farbmaus, Farbmäuse jung

Vor dem Kauf bitte gut über Farbmäuse informieren - es gibt sehr gute Info im Netz.

 

Das Wichtigste: Am einfachsten ist es, Wurfgeschwister zu halten. (Mädchen aus Wurf 1 und 2 können zusammengehalten werden, da sie von Geburt an zusammen sind.

Mehrere Weibchen plus ein oder zwei kastrierte Böckchen dazu. Abgabe immer nur ab 2 Tieren.

 

Wurfgeschwister-Böckchen müssen kastriert werden, da sie sonst leider ab der Geschlechtsreife böse kämpfen würden, meist bis zum Tod. Als Kastraten jedoch leben sie friedlich zusammen. Auch stinken die Kastraten nicht, der typische männliche Mäusegestank verschwindet.

 

Es ist übrigens wundervoll zu beobachten, wie sich die beiden Mamas gemeinsam um die Kinder kümmern. Gesäugt wird, wer gerade da ist. Spannend ist auch, dass der jüngere Wurf (um einiges kleiner) nicht zu kurz kommt und alle Babies gleichermaßen gut wachsen). Auch eine "Tante" (nicht gedeckte Schwester der beiden Mütter) hilft sorgsam bei der Aufzucht mit. Sie wärmt, putzt und deckt die Kleinen zu.

 

Die beiden Papas wurden jetzt kastriert und wohnen wieder mit  ihren Frauen und zwei Töchtern zusammen.

 

Mäuse sind KEIN Kinderspielzeug, unbedingt auf das Alter der Kinder achten , ob sie schon angemessen mit ihnen umgehen können. Die Mäuse haben kein Problem damit, eine Lego-Stadt nach Futter abzusuchen - aber ständig im Schlaf gestört oder komplett vergessen zu werden, ist ganz schlimm.

Bei guter Haltung können die Mäuschen bis zu 2,5 Jahre alt werden.

 

Die Größe des Käfigs ist "relativ": Wenn sie alle 2 Tage mal außerhalb des Käfigs auf "Entdeckungstour" gehen dürfen, im Käfig bestmöglichst der Platz ausgenutzt wird (ein paar Zentimeter Einstreu zum buddeln - hier ist Hanfstreu sehr gut geeignet- dann einige Spielgeräte und Häuschen auf der Bodenebene und dann noch Kletterseile/Äste usw. am Dach des Käfigs befestigt, lässt dem Mäuseeinfallsreichtum viel Spielraum. Wenn es dazu noch keinen Futternapf gibt, sondern das Futter quer in den Käfig gestreut wird - dann haben die Mäuse allerhand zu tun. Käfigreinigung ist auch relativ - oft muss man nur die Pinkelecken austauschen.

Komplettreinigungist  in der Regel nur alle 14 Tage notwändig.

 

Futter: Wasserwechseln ist jeden Tag notwändig, ebenso mehrere Rationen Futter über den Tag verteilt. Jegliche Art von Körnerfutter, sowie Vogelfutter ist geeignet. Und dann noch ein wenig die Vorlieben rausfinden. Meine mögen Wasserschildkrötenfutter (nur wenig, da viel Fett), Eisbergsalat und jegliche Art von wilden Gräserähren - hier nur drauf achten, es nicht direkt vom Weg zu nehmen (evtl. Verunreinigung durch Hundekot etc).

Pro Maus am Tag ca. 1 TL Futter - auf 3 Rationen über den Tag verteilt geben.

 

Wie gesagt - viel Info im Netz - das meiste müsste aber auch ich wissen - bitte fragen Sie einfach nach!

 

 

Erziehung Welpe Hundeschule
Hundefutter
Familienhunderasse Elo Welpe
Einfacher Familienhund
Familienhund Schulhund Therapiehund Assistenzhund
Erziehungsbuch für Welpen, Junghunde
WÜHLTISCHWELPEN NEIN DANKE

Alle Mausebabies haben ihre neuen Wohnhöhlen gefunden.

Mäuse Maus Farbmaus Farbmäuse Franken Ansbach 2015
Nager Maus Mäuse Farbmaus Farbmäuse Abgabe Ansbach